• Ask the chef!

    3327-21

     

    Gibt es etwas, das Sie schon immer den Küchenchef eines fünf Sterne Luxus Hotels & Restaurants fragen wollten?

    Wollten Sie schon immer wissen, wie er seine Gerichte zaubert?

    Ab sofort verrät Küchenchef Andreas Donnerbauer, Ihnen hier seine kulinarischen Tipps und Geheimnisse.

    Andreas Donnerbauer_2

    Lieber Andreas, verraten Sie uns doch heute:
    Wie können wir das perfekte Steak auch zuhause auf einem Elektroherd braten?

    Andreas Donnerbauer:

    “Zur Sommerzeit ist das auf einem BBQ Grill kein Problem, aber muss man im Winter auf ein gut gebratenes Steak zu Hause verzichten? Nein, natürlich nicht!
    Es ist eigentlich ganz einfach ein gutes Steak in der Küche auf dem eigenen Herd zuzubereiten.
    Das Wichtigste ist ein hochwertiges Stück Fleisch. Ich bevorzuge ein Rib Eye Steak, denn es hat einen hohen Fettanteil und das macht natürlich ein Steak so richtig lecker.
    Dann eine gute Pfanne, meine Empfehlung hierfür: eine Gusseisen Pfanne ist am Besten. Diese kann man mittlerweile günstig erwerben und wenn man erst ein Mal anfängt damit zu kochen, möchte man sie nicht mehr missen.
    So, damit hat man schon die wichtigsten Elemente und jetzt zum Geschmack. Stellen Sie sich ein paar frische Kräuter wie zum Beispiel Rosmarin, Thymian, Salbei und Knoblauch bereit. Olivenöl und Butter nicht zu vergessen; Meersalz und Schwarzer Pfeffer sind auch sehr wichtig.
    Und dann mal los…:

    • Backofen auf 180°C vorwärmen
    • Steak ca. 300g aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur erwärmen lassen.
    • Steak mit Meersalz und Pfeffer bestreuen.
    • Pfanne auf dem Herd heiß werden lassen und nur ein wenig Pflanzenöl hinzugeben.
      Bei zu viel Öl kann sich schon etwas Rauch bilden.
    • Das Fleisch scharf auf beiden Seiten anbraten und dann mit der Pfanne in den Ofen geben. Ungefähr 5 Minuten braten lassen um es Medium Rare zu bekommen.
    • Das Fleisch aus dem Herd nehmen und auf einer warmen Stellen 5 Minuten ruhen lassen, damit sich das Fleisch wieder entspannt und nicht zäh ist.
    • In der Pfanne etwas Butter schmelzen, Kräuter (je nach Geschmack) und den Knoblauch zugeben. Das Fleisch durch die warme Butter ziehen und noch mal langsam erwärmen.
    • Aufschneiden und mit Beilage nach Wunsch servieren.

    An Guaden wünsch ich!”

    Senden Sie uns Ihre Fragen! Die Besten werden ausgesucht und von Andreas auf der Webseite beantwortet!